1

Bahnlektüre
Allein der Versuch!

Wie unter einem Brennglas hat sich in der zähen Pandemiezeit gezeigt, Alleinsein oder Einsamkeit ist kein exklusives Privatproblem vermeintlich „schwieriger“ oder gescheiterter Menschen. Soziale Distanz und Isolationsformen (Stichwort: Quarantäne) haben fast jede:n einmal fühlen lassen, was es heißt, sich allein zu fühlen – und sich damit arrangieren zu müssen. Das vorliegende Buch beleuchtet anhand von Streifzügen durch Religion, Literatur, Kunst, Wissenschaft und Alltag die hellen und dunklen Seiten dieses allzu menschlichen Massenphänomens. Es verspricht, „ein hilfreicher Führer“ zu sein „für alle, die den Kontinent der Einsamkeit näher erkunden und sicher wieder verlassen wollen“. Allein der Versuch ist es wert! | lk

 

Johann Hinrich Claussen, Ulrich Lilie „Für sich sein. Ein Atlas der Einsamkeiten“, Verlag: C. H. Beck, 2021, 247 Seiten, 18 €