Wie bitte, wilde Waschbären in Berlin? Wenn Sie sich auch schon gewundert haben, warum sich diese äußerst possierlichen, aber eigentlich aus Nordamerika stammenden Tierchen ausgerechnet in der deutschen Hauptstadt so – pardon – pudelwohl fühlen, dann hat Kristine Droste von der Buchhandlung Palma Kunkel das ideale Aufklärungsbuch parat. Anekdotenreich und doch nicht faktenarm rückt die Autorin (und Grafikerin) den 20.000 (!) Berliner Wildtierarten auf den Pelz. Nicht allen, aber immerhin einer feinen Auswahl von 91 davon. Die kurzen, amüsanten und mit liebevollen Illustrationen begleiteten Texte eigneten sich perfekt als Lektüre im Zug, sagt unsere Bücherpatin, die ihr Exemplar übrigens selber in der S-Bahn gelesen hat. | lk

Marie Parakenings „Berliner Tiere“, Verlag: Kulturverlag Kadmos Berlin, 2020, 160 Seiten

 

image_printdrucken