1

Bahnlektüre
Mantra der Hoffnung

Bomben schlagen ein, Gebäude zer­bersten, Menschen sterben – das ist die grausame Realität in Charkiw, der zweitgrößten Stadt der Ukraine seit Beginn des russischen Überfallkriegs. Serhij Zhadan, Lyriker, Punkrocker und neuer Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels, lebt dort und leistet mit „Himmel über Charkiw“ in Buchform gedruckten Widerstand. Das Kriegs­tagebuch speist sich aus Facebook- und Twitter-Einträgen, die Zeugnis seines persönlichen Kampfes gegen die Invasoren in Form von humanitärer und militä­rischer Hilfe, aber auch des kollektiven Zusammenhalts in seiner Heimatstadt sind. Wie schreibt er wiederholt? „Morgen früh sind wir unserem Sieg wieder einen Tag näher.“ Ein Mantra der Hoffnung und Entschlossenheit. | lk

 

Serhij Zhadan „Himmel über Charkiw. Nachrichten vom Überleben im Krieg“, Verlag: Suhrkamp, 2022, 239 Seiten, 20 €