Der Bahnhof am neuen Berliner F lughafen ist startklar. „Wir hatten unsere Gleise und Bahnsteiganlagen bereits zum ursprünglich vorgesehenen Termin im Oktober 2011 rechtzeitig fertiggestellt und sind auch jetzt wieder bereit, wenn der Flugbetrieb beginnt“, sagt Alexander Kaczmarek, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für das Land Berlin. Zum Anschluss des Flughafenbahnhofs an das Streckennetz der DB wurden 18,5 Kilometer Strecke für den Fern-/Regionalverkehr und 8,6 Kilometer für die S-Bahn neu errichtet. Die neu gebauten Bahnanlagen mussten fortlaufend kontrolliert und für einen sicheren Betrieb instand gehalten werden. Zum Beispiel wurden, unabhängig von der tatsächlichen Verkehrsbelastung, alterungsbedingt Leuchtmittel oder Akkus der Sicherheitsbeleuchtung erneuert. Mit regelmäßigen Fahrten werden Tunnel und Bahnhof fortwährend belüftet.

Aufgrund von Änderungen in der Verkehrsbestellung wurde bereits 2012 die Signaltechnik des Flughafenbahnhofs an den Gleisen 2 und 3 nachgerüstet. Dies erlaubt das Befahren nach Bedarf mit längeren oder kürzeren Zügen. Da sich der Verkehrsbedarf gegenüber 2012 weiterentwickelt hat, ist rechtzeitig vor Inbetriebnahme der Dresdner Bahn eine weitere Anpassung der Signaltechnik zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit vorgesehen. Auf der S-Bahnstrecke der Linie S9 wird gegenwärtig, im Zuge der Umrüstung des gesamten S-Bahnnetzes, auch auf dem Abschnitt zum Flughafenbahnhof die Signaltechnik auf das Zugbeeinflussungssystem ZBS umgestellt.

 

Bahnhofsdaten
Bahnsteiggleise: 6 (2 S-Bahn, 4 Fernbahn)
Bahnsteiglänge Fernbahn: 405 Meter
Bahnsteiglänge S-Bahn: 152,5 Meter
Bahnsteigbreite: rund 11 Meter
Bahnhofsbreite: max. 65 Meter

Kosten (Flughafenbahnhof einschließlich neu gebauter Verbindungsstrecken)
rund 675 Millionen Euro

Fahrzeiten (ab Berlin Hbf)
Flughafen-Express: 30 min über Berlin Gesundbrunnen
(nach Inbetriebnahme der Dresdner Bahn 20 min)
S-Bahn: 51 min

Anzahl der Fahrgäste pro Tag
125.000 (Verkehrsprognose aus der Planfeststellung)

image_printdrucken