Automat statt Abfalltonne
Zukunftsbahnhof Bornholmer Straße mit „Rettomat“

In Deutschland werden jährlich mehrere Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Am S-Bahnhof Bornholmer Straße können Reisende und Besucher ab sofort noch genießbare Lebensmittel vor der Abfalltonne bewahren. Die DB testet gemeinsam mit dem Berliner Start-Up SIRPLUS und dem Automatenbetreiber Geile Warenautomaten GmbH zwei sogenannte Rettomaten. Die beiden Automaten bieten kleine Bio- und Superfood-Snacks wie Nüsse oder Proteinriegel, die unmittelbar vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen oder überschüssig sind. Abgelaufene Lebensmittel werden vor Verkauf von SIRPLUS stichprobenartig auf ihre Genießbarkeit geprüft. Die beiden Verkaufsautomaten finden die täglich 50.000 Reisenden und Bahnhofsbesucher auf den Bahnsteigen 1/2 und 3/4.

 

Neue Ideen für Bahnhofbesucher

Der Bahnhof Bornholmer Straße ist einer von deutschlandweit 16 Zukunftsbahnhöfen, an diesen testet die DB bis Ende 2020 neue Konzepte, um herauszufinden, welche Ideen die Zufriedenheit der Kunden erhöhen. Am Zukunftsbahnhof Berlin Bornholmer Straße haben bereits im Sommer 2019 zwei neue DB Service Store Selection-Pavillons auf den Bahnsteigen eröffnet.

Südlicher Zugang wieder offen

Der südliche Zugang zum Bahnhof Bornholmer Straße, der nach einem Brand am 24. Oktober gesperrt war, ist wieder uneingeschränkt nutzbar.

 

bahnhof.de/zukunftsbahnhof