Termine | 2019/10 - 23. Mai, S. 11


Peggy Mädler bekommt Fontane-Literaturpreis


Verleihung am 31. Mai in Neuruppiner Kirche


Am 31. Mai ist anlässlich der Eröffnung der diesjährigen Fontane-­Fest­spiele in Neu­ruppin eine Premiere zu erleben: die Verleihung des gemeinsamen Literaturpreises des Landes Brandenburg und der Fontanestadt durch Kulturministerin Martina Münch und Neuruppins Bürger­meister Jens-Peter Golde. Preisträgerin ist die aus Dresden stammende ­Autorin Peggy Mädler. Im Jahr 2011 erschien ihr erster Roman „Legende vom Glück des Menschen“, in diesem Jahr folgte „Wohin wir gehen“.

Möller
Fotos: Jan Konitzki
 

„Peggy Mädler hat sich in ihrem jüngsten Roman auf eine Reise durch die Zeiten und Landschaften begeben“, heißt es in der Begründung der Jury. „In literarischer Perfektion beschreibt sie Land und Leute, ihre Seele und ihre Sehnsüchte, ihre Prägungen und ihr Scheitern – ganz in der Tradition Theodor Fontanes. Sie braucht dabei nur wenige knappe Striche, um erzählerische Wucht zu entfalten.“

Mit dem in diesem Jahr erstmals gemeinsam vergebenen Fontane-­Literaturpreis wollen Brandenburg und Neuruppin künftig alle zwei Jahre Autorinnen und Autoren künstlerischer Literatur fördern, die in Brandenburg wirken und bereits einen ersten literarischen Erfolg erreichen konnten. Dafür stellen beide Partner insgesamt 40.000 Euro als Stipen­dium über 24 Monate bereit.

Die Teilnahme an der Preisverleihung um 19 Uhr in der Kulturkirche Neuruppin ist kostenfrei. Es wird um Anmeldung gebeten: mario.zetzsche@stadtneuruppin.de. Einen Tag nach der Preisverleihung, am Samstag, den 1. Juni um 15 Uhr gibt es in Neuruppin im Alten Gymnasium auch eine Lesung der Preis­trägerin.

Bis zum 10. Juni finden dann die Fontane-­Fest­spiele statt, die in diesem Jahr ganz im Zeichen des 200. Ge­burtstages des Dichters und Schriftstellers stehen. Sie
sind Teil von „fontane.200“. Unter diesem ­Titel präsentieren noch bis zum 30. Dezember zahlreiche Programmpartner aus Kultur, Bildung und Wissen­schaft im ganzen Land ein breit gefächertes Programm mit mehr als 400 Veranstaltungen.

Im Zentrum des Jubiläumsjahres steht Neuruppin selbst mit einer großen Leitausstellung im Museum, interaktiven Jugendprojekten, einem Bildungs- und Vermittlungsprogramm für Brandenburger Schulen sowie einem umfangreichen Rahmenprogramm.

Krönender Abschluss der Festspiele ist die Urauf­führung der Fontane-Show „Effi in der Unterwelt“ – vom 23. bis 25. August auf dem Schulplatz.

fontane-festspiele.com

 

Anreise
Hinfahrt: mit dem RE4 ab Berlin Hbf z. B. um 16 Uhr bis Berlin-Spandau und weiter mit dem RE6 z. B. Um 16.22 Uhr bis Neuruppin Rheinsberger Tor, Rückfahrt: z. B. um 21.28 Uhr, Fahrzeit: ca. 1 Stunde 30 Minuten

Ticket-Tipp
Die einfache Fahrt kostet 8,50 €.
bahn.de/brandenburg
| VBB.de