Bauen | 2019/09 - 9. Mai, S. 21


Umfangreiche Weichenarbeiten im Bahnhof Teltow


Vom 20. Mai bis 7. Juni sind die Strecken von RE3, RE4, RE5 und RB22 abschnittsweise gesperrt


Teltow
Foto: DB/Volker Emersleben
 

Im Bahnhof Teltow werden alle acht Weichen in den Hauptgleisen ausgetauscht. Gleichzeitig erneuert die Deutsche Bahn die Schienen, damit auch weiterhin der Zugverkehr auf der Anhalter Bahn ohne Einschränkungen bewältigt werden kann.

An den Weichen wurden bereits mehrfach Instandhaltungsarbeiten durchgeführt. Nunmehr ist eine grundlegende Erneuerung unumgänglich. Dabei werden auch die angrenzenden Gleisbereiche (insgesamt 5 km) auf Vordermann gebracht, die Signal- und Sicherungstechnik sowie die Oberleitung angepasst. Die vormontierten Weichen werden in speziellen Transportwagen angeliefert, entladen und eingebaut.

Für diese umfangreichen Arbeiten müssen die beiden Streckengleise vom 20. Mai bis zum 7. Juni gesperrt werden (m  Seite 25/26). Für die Fahrgäste ergeben sich folgende Einschränkungen:

 

Regionalverkehr

RE3 Ausfall Berlin Hbf <> Ludwigsfelde

  • Fahrgäste nutzen bitte zwischen Berlin und Teltow Stadt die S-Bahn: S25 und S26 Berlin Friedrichstraße / Südkreuz <> Teltow Stadt verkehren jeweils im 20-Minutentakt, so besteht alle 10 Minuten eine Verbindung.
  • Zwischen Teltow Stadt und Ludwigsfelde fahren Ersatzbusse, sie haben in Ludwigsfelde Anschluss an den RE3.

RE4 Ausfall Berlin Südkreuz <> Ludwigsfelde/Jüterbog

  • Fahrgäste nutzen bitte zwischen Berlin und Teltow Stadt die S-Bahn (S25 und S26).
  • Zwischen Teltow Stadt und Ludwigsfelde/Jüterbog fahren Ersatzbusse.


RE5 Ausfall Berlin Hbf <> Blankenfelde

  • Fahrgäste nutzen bitte die S-Bahn: S2 verkehrt Friedrichstraße / Südkreuz <> Blankenfelde im 20-Minutentakt.


RB22 (Folge der Fernverkehrsumleitungen) Ausfall Ludwigsfelde-Struveshof <> Königs Wusterhausen

  • Als Ersatz fahren Busse.


Fernverkehr

  • Fernzüge werden im Großraum Berlin umgeleitet (abweichende Abfahrts-/Ankunftsbahnhöfe)
  • In/aus Richtung Halle / Leipzig halten einige Züge nicht in Lutherstadt Wittenberg, dafür aber in Bitterfeld, andere halten zusätzlich in Lutherstadt Wittenberg.

Bei vielen Verbindungen kommt es zu beachtlichen Fahrzeitverlängerungen. Größtenteils fahren die Züge erheblich früher ab Hamburg / Berlin in Richtung Halle / Leipzig. Die ICE-Sprinter werden zwischen Berlin und Frankfurt (Main) Hbf über Kassel-Wilhelmshöhe ohne Unterwegshalt umgeleitet.

Die Deutsche Bahn bittet um Entschuldigung für die entstehenden Reisezeitverlängerungen und Unannehmlichkeiten.