Termine | 2018/14 - 26. Juli, S. 24


Extravaganz im Park Sanssouci


Verheißungsvolles Programm zur 20. Potsdamer Schlössernacht


Im Jubiläumsjahr der Potsdamer Schlössernacht präsentiert sich der illuminierte Park als extravaganter Weltstar. An erstmals zwei Abenden, 17. und 18. August, wird alles mit großem Ideenreichtum, spektakulären Lichtarrangements und opulenten Visualisierungen in Szene gesetzt: die historischen Gebäude, die Parklandschaft mit ihren Fontänen und Wasserspielen und die Darbietungen der unterschiedlichsten Musiker und Künstler.

Potdamer Schlössernacht

Foto: Kultur im Park

Die französische Künstlergruppe Transe Express sorgte im vergangenen Jahr mit ihrem menschlichen Mobilé für viel Aufsehen. Diesmal lässt die Compagnie drei jeweils sechs Meter hohe, puppenhaft anmutende Diven in ausladenden Reifröcken durch die Menge schweben.

Beim Feuerwerk jeweils um 22 Uhr entfaltet die Orangerie – erstmals seit fünf Jahren frei von Gerüsttürmen – ihre ganze Pracht. Zu den weiteren vielversprechenden Programmpunkten gehören Harfen- und Violinkonzerte, Weltmusik und Klangkunst. Darüber hinaus werden spannende Themenführungen angeboten.

Allen Besuchern wird die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. S 7, RE 1 und RB 21 bringen Gäste vom Berliner Zentrum schnell zum Potsdamer Hauptbahnhof.

Der RE 1 hält an den beiden Veranstaltungstagen zusätzlich in Potsdam Charlottenhof: Am Freitag von 17.42 Uhr bis 20.42 Uhr (Richtung Brandenburg an der Havel) und von 17.20 Uhr bis 21.20 Uhr (Richtung Berlin). Am Samstag von 16.42 Uhr bis 20.42 Uhr (Richtung Brandenburg an der Havel) und von 16.20 Uhr bis 21.20 Uhr (Richtung Berlin).


www.potsdamer-schloessernacht.de

Freitag 17. August oder Samstag 18. August 2018:
Ticket: 39,00 €, ermäßigt: 29,25 €
Kinder bis 13 Jahre: Eintritt frei