Verbindungen | 2018/13 - 12. Juli, S. 24


Ferienzeit? Ab nach Hamburg!


IRE Berlin-Hamburg im Sommer mit Fahrplanänderungen


Vom Elbstrand aus Schiffe gucken, in der neuen Erlebniswelt Panic City Udo Lindenberg nahe kommen oder ab 21. Juli auf der MS Artville eine Open-Air-Ausstellung der etwas anderen Art genießen – Gründe für einen Hamburg-Besuch gibt es viele. Die günstige und komfortable Verbindung in die Elbmetropole ist der IRE Berlin-Hamburg zum Festpreis von 19,90 Euro für die einfache Fahrt oder 29,90 Euro für die Hin- und Rückfahrt innerhalb von 15 Tagen.

Elbstrand

Bester Ausblick: Schiffegucken am Elbstrand
Foto: www.mediaserver.hamburg.de/Nicole Keller

Wegen Weichenerneuerungen auf der Strecke und Gleisbauarbeiten im Raum Berlin müssen Fahrgäste bis 6. August leider mit veränderten Fahrzeiten und teilweise mit Halt-ausfällen rechnen. Am Samstag, 14. Juli, entfallen bei den IRE 4273 und 4276, den Frühzügen aus Berlin beziehungsweise Hamburg, die Unterweghalte Stendal, Salzwedel, Uelzen, Lüneburg und Hamburg-Harburg. Wer nach Hamburg Hauptbahnhof fährt, ist dafür ein gutes Stück früher da. 

Am Donnerstag, 19. Juli, fährt der IRE 4276 (früh) nur ab Berlin-Gesundbrunnen und Berlin-Spandau, alle anderen Halte in Berlin entfallen.

Der IRE 4276 (früh) am 21. Juli, der IRE 4272 (spät) am 18., 19. und 22. Juli sowie der IRE 4278 am 22. Juli (mittags) fahren nur ab Berlin-Hauptbahnhof (tief) und Berlin-Spandau und teilweise zu veränderten Fahrzeiten.

Der IRE 4273 aus Hamburg hält bis 13. Juli, vom 16. bis 20. Juli, vom 30. Juli bis 3. August sowie am 6. August nur in Berlin-Spandau und Berlin Hauptbahnhof (tief), teilweise mit veränderten Ankunftszeiten. Zudem fährt der IRE 4273 bis 6. August weiterhin montags früher in Hamburg ab. Die aktuellen Fahrplandaten sind online auf bahn.de/berlin-hamburg und in der App DB Navigator zu finden.

bahn.de/berlin-hamburg