Termine | 2018/10 - 31. Mai, S. 5


Akrobatische Moves und eindrucksvolle Illusionen


Zur Vorpremiere von „Flying Illusion“ waren auch sozial Engagierte eingeladen


Liegestützen nur auf den Fingerkuppen absolvieren und sich hüpfend im einhändigen Handstand über die gesamte Bühne bewegen: Über jede Menge akrobatische Moves und eindrucksvolle Illusionen freuten sich die Zuschauer der exklusiven Vorpremiere von „Flying Illusion“, der Tanzshow der Flying Steps, am 16. Mai.

Flying Steps

Die Tänzer Robozee, Lil Rock und Lil Ceng von den Flying Steps gaben
beim Treffen mit den Fans Autogramme.

Die S-Bahn Berlin hatte ihren Kunden vergünstigte Eintrittspreise offeriert, damit sie die Show vor allen anderen sehen konnten. Außerdem hatte das Unternehmen einige Gäste eingeladen, wie Geschäftsführer Bastian Knabe in seiner Ansprache erklärte: „Ob in Kinderheimen, Krankenhäusern oder Altenheimen, soziales Engagement ist wichtig für unsere Stadt. Und so haben wir heute auch einige dieser Menschen eingeladen, die mit ihrem Engagement täglich unsere Stadt lebenswert machen.“

Bastian Knabe

Bastian Knabe, Geschäftsführer Finanzen bei der S-Bahn Berlin, begrüßte die rund 800 Zuschauer.
Fotos (2): André Groth

Wie begeistert das Publikum von der Show war, zeigte sich auch beim anschließenden Meet&Greet, bei dem viele Autogramme gefragt waren.

Flying Illusion läuft bis zum  10. Juni im Theater am Potsdamer Platz. Tickets kosten ab 26 Euro.

cb

www.semmel.de