Bauen | 2018/08 - 25. April, S. 13


Letzte Brücke über den Sterndamm eingesetzt


Als nächstes wird der Bahnhof Schöneweide erneuert


Die Deutsche Bahn hat seit 2013 am Bahnhof Schöneweide sechs 113 Jahre alte Eisenbahnbrücken über den Sterndamm erneuert. Da die S-Bahn weiter fahren sollte, waren drei Bauzustände notwendig. Am 18. April wurden die letzten zwei Brücken – für die Gleise 4 und 5 – eingesetzt. Bei den neuen Brücken handelt es sich um 140 Tonnen schwere Stahltröge, die jetzt den 20 Meter breiten Sterndamm in 4,22 Meter Höhe überspannen.

Bahnbrücken

Millimeterarbeit mit schwerem Gerät beim Einbau der letzten Brücke über den Sterndamm.
Foto: André Groth

Die zwei Brückenteile wurden mit insgesamt vier Schwerlasttransportern auf die Baustelle gebracht und dort montiert. Die fertige Brücke wurde dann in Millimeterarbeit in Position gebracht und mit Hydraulikhebern auf die Auflagerbänke gehoben, zwischenzeitlich dienten Schwerlasttürme als Stütze. Ab 20. August wird der S-Bahnverkehr am Bahnhof Schöneweide wieder über alle Gleise rollen, bis die Sanierung der Bahnsteige beginnt.

Noch bis Juni finden Arbeiten auf der Straße und den Straßenbahnschienen statt, dann wird der Verkehr unter der Brücke wieder fließen.