Bahnhöfe | 2017/24 - 21. Dezember, S. 4


Neuer Regionalbahnsteig ist in Betrieb


RE 1, RE 2, RE7 und RB 14 halten jetzt am Ostkreuz


Wer regelmäßig mit den Regionalzügen auf der Berliner Stadtbahn unterwegs ist, weiß es schon längst oder hat dem Tag sogar entgegengefiebert. Aber auch wer nur gelegentlich Bahn fährt und in den letzten Tagen aus der Innenstadt zum Flughafen Schönefeld musste, hat es vermutlich bemerkt: Der neue Regionalbahnsteig auf der unteren Ebene am Gleis 1 und 2 am Bahnhof Berlin Ostkreuz ist in Betrieb.

Ostkreuz
Mit dem neuen Regionalbahnsteig nähert sich das Ostkreuz der Vollendung.
Foto: David Ulrich


Zum Fahrplanwechsel am 10. Dezember war es soweit. Mit dem neuen Halt am meistfrequentierten Verkehrsknoten Berlins haben die Fahrgäste der Regional-Express-Linien (RE) 1, 2 und 7 sowie der Regionalbahn (RB) 14 ganz neue Fahrtmöglichkeiten.

Reisende können jetzt direkt zu den S-Bahn-Linien der Ring- und Stadtbahn oder zu den Linien RB 12, RB 24 und RB 25 umsteigen.

Die Reisezeit wird dadurch bei vielen Verbindungen verkürzt – zum Beispiel von Frankfurt (Oder) nach Berlin Prenzlauer Allee um zwölf Minuten. Die Fahrt vom Ostkreuz zum Flughafen Schönefeld dauert mit den Airport-Express-Linien RE 7 und RB 14 nur eine gute Viertelstunde.

„Wir freuen uns über die pünktliche Eröffnung des Regionalbahnsteigs und über die deutlich verbesserten Umsteigerelationen. Allein die Anbindung an den S-Bahn-Ring, aber auch an die anderen Regionalbahnlinien eröffnet unseren Fahrgästen ganz neue Optionen“, sagte Jörg Werner, Leiter Fahrgastmarketing bei DB Regio Nordost, am frühen Morgen des 11. Dezember am Ostkreuz.

Eisenbahner mit Herz
Foto: André Groth

Unter dem Motto „Eisenbahn mit Herz“ begrüßten dort Mitarbeiter von DB Regio Nordost sowie der amtierende Brandenburger Landessieger im Wettbewerb „Eisenbahner mit Herz“, Heiko Schmidt-Dworschak,  die Pendler der Züge RE 1, RE 2, RE 7 und RB 14.

Zum Start gab es eine Infopostkarte und Schokoladenherzen. „Unseren Fahrgästen noch mehr Komfort und Möglichkeiten zu bieten ist uns nämlich eine Herzensangelegenheit“, so Werner weiter.

Mit Inbetriebnahme des neuen Regionalbahnsteigs am Ostkreuz entfallen gleichzeitig die Halte der Linien RE 7 und RB 14 in Berlin-Karlshorst sowie die meisten Halte der Linie RE 2 in Berlin Ostbahnhof. Ersatzweise können die parallel fahrenden S-Bahn-Linien genutzt werden.