Bahnhöfe | 2011/12 - 23. Juni, S. 6


Dritter Aufzug am S-Bahnhof Biesdorf in Betrieb


112 der Berliner Stationen sind jetzt stufenfrei zu erreichen


Jetzt ist auch der dritte Aufzug am S-Bahnhof Biesdorf in Betrieb. Mit einer Rampe entstand außerdem ein zweiter, barrierefreier Zugang. Im Zuge der Arbeiten wurden die vorhandenen Wetterschutzhäuser erneuert sowie zusätzliche aufgestellt. Auch ein Personenleitsystem hilft nun bei der besseren Orientierung.

Insgesamt wurden an der Station 1,2 Millionen Euro investiert. Zwei Aufzüge wurden aus Mitteln des Konjunkturprogramms der Bundesregierung, einer durch das Land Berlin finanziert.

Mit der S-Bahn-Station Biesdorf lassen sich nun 112 Berliner Stationen stufenfrei erreichen. Noch in diesem Jahr folgen die Stationen Grunewald, Schönholz, Humboldthain und Wuhlheide.

Die DB Station&Service AG investiert außerdem rund 25 Millionen Euro in die Verbesserungen der Reisenden- information bei der S-Bahn Berlin.

cb