Florian Läufer ist Fotograf UND Angler. Für den neuen Angelführer des Tourismusverbandes Seenland Oder-Spree hat er fotografiert und das Revier beschrieben. „Heute ist Angeln fast so cool wie Skateboardfahren oder Snowboarden“, so der Fotograf. „Zumindest in der jüngeren Genera­tion. Ich glaube, das liegt daran,  dass es viele junge Leute gibt, die es raus in die Natur treibt und die mit Play­station & Co. nicht viel anfangen können. Die sozialen Netzwerke sind dabei ein wichtiger Faktor, sich zu vernetzen und seine Erlebnisse miteinander zu teilen“. Er meint: Echte Ruhe, zuverlässige Abgeschiedenheit und auch allerlei Naturerlebnisse, die nicht im direkten Zusammenhang mit dem Angeln stehen, findet man besonders gut in Brandenburg. Im Seenland Oder-Spree kann auch ohne Fischereischein geangelt werden. Der neue „Angelführer – Die besten Angelreviere im Seenland Oder-Spree“ bietet einen Überblick über die tollsten Angelgewässer in der Region, Tipps zu Gastronomie und Sehenswürdigkeiten in der Nähe  der Seen, Infos zu Gewässerpächtern und Angelkarten­verkaufsstellen. Detailkarten der Angel­reviere ver­anschau­lichen die Darstellung. Außerdem ergänzen Fachbeiträge das kleine nützliche Buch, das online durchgeblättert und auch bestellt werden kann unter: www.seenland-oderspree.de.

www.reiseland-brandenburg.de

image_printdrucken