Auch am Wasser lässt es sich in Brandenburg hervorragend Urlaub machen. Denn Camping wird in Brandenburg ebenfalls schon traditionell „groß“ geschrieben. Immer beliebter wird auch das „Caravaning“. Gut geeignet ist dafür beispielsweise die Prignitz, die im Nordwesten Brandenburgs mit ihrer Elbtalaue liegt, die sogar auch als Biosphärenreservat unter dem Schutz der UNESCO steht.

Seit Jahren erobern immer mehr Wohnmobilisten die idyllische Prignitz für sich. Was einst mit einigen attraktiven Stellplätzen entlang der Flusslandschaft der Elbe begann, hat sich zu einem Netz von Stellplätzen inmitten historischer Stadtkerne oder ruhespendender Natur gemausert.

Sie laden zum Rasten ein und sind außerdem ideale Ausgangspunkte für Rad- und Wandtouren in die Umgebung. Hier lässt es sich auch sehr gut im Kanu auf der Löcknitz paddeln, los geht es in Lenzen, an der Burg befindet sich eine kanugerechte Einstiegsstelle. Als ein kleiner Nebenfluss der Elbe fließt die Löcknitz gemächlich durch die nur wenig besiedelte Prignitz, bis sie nach 60 Kilometern im mecklenburgischen Dömitz in die Elbe mündet.

 

reiseland-brandenburg.de/familienzeit

 

image_printdrucken