Aktion verlängert: Wer ein Fahrrad von Nextbike ausleiht, der fährt noch bis zum 17. Mai die ersten 30 Minuten kostenlos durch die Hauptstadt. Das Unternehmen hat sich gemeinsam mit der Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz dazu entschlossen, diesen bereits seit Mitte März bestehenden Service noch weiter anzubieten.

Das Angebot gilt pro Ausleihe und immer jeweils für das erste Rad – sollten mehrere zeitgleich ausgeliehen werden. Flexibles Abstellen außerhalb einer Nextbike-Station ist möglich, kostet aber 50 Cent. Die Räder sollen jedoch besser an Stationen abgestellt werden, damit eine hohe Verfügbarkeit gewährleistet werden kann.

Das Unternehmen weist auf seiner Internetseite auf Folgendes hin: „Berührungsintensive Flächen an unseren Rädern werden derzeit von unseren Serviceteams mit besonderer Sorgfalt gereinigt. Darüber hinaus sollten auch von allen Nutzern die regulären Hygieneempfehlungen zum richtigen Husten/Niesen und Händewaschen berücksichtigt werden.“

Die Ausleihe funktioniert nach einmaliger Registrierung. Dann einfach die Radnummer in die Nextbike-App eingeben oder den QR-Code scannen. Der Nutzer bekommt einen vierstelligen Code, mit dem sich das Radschloss öffnen lässt. Oder direkt am Bikecomputer Handynummer und PIN eingeben.

nextbike.de

image_printdrucken