Ausflüge | 2017/15 - 03. August, S. 27


Aktive Auszeit in der Lüneburger Heide


Mit IRE Berlin-Hamburg und dem Heide-Radbus in die Natur


Lila blühende Heide, so weit das Auge reicht, dazwischen gemütlich grasende Heidschnucken und kleine Dörfer, in denen die Zeit still zu stehen scheint: Die Lüneburger Heide ist ein einzigartiger Naturraum, der sich am besten zu Fuß, zu Rad und mit dem Heide-Radbus erkunden lässt.

Ab dem 5. August bis zum 15. Oktober bringt die Buslinie 5777 samstags und sonntags viermal täglich Ausflügler kostenfrei von der Hansestadt Lüneburg zu den Ausflugszielen an der Strecke nach Egestorf und wieder zurück. Nach Lüneburg fährt aus Berlin der IRE Berlin-Hamburg.

Lüneburger Heide
Das macht glücklich: wandern oder radeln durch die schier endlose Heidelandschaft.
Foto: Lüneburger Heide GmbH

Am Bahnhof Lüneburg können – falls es eine Radtour werden soll – Räder geliehen werden. Das geht mit kostenfreier Anmeldung bei StadtRAD Lüneburg, ab der 31. Minute zu 8 Cent pro Minute, für BahnCard-Inhaber 6 Cent, bis maximal 12 Euro pro Tag. Oder man reserviert im „Radspeicher“ leichtgängige Räder mit 7-Gang-Schaltung (04131 266350).

Der Heide-Radbus startet am ZOB direkt am Bahnhof Lüneburg und transportiert im Anhänger bis zu 16 Fahrräder. Auch für Wanderer ist er die ideale Verbindung, um die malerischen Wege durch die Heidelandschaft zu erkunden.

Ab Amelinghausen führt beispielsweise der 11 Kilometer lange Königinnen-Weg an den Heidebächen Lopau und Luhe entlang in die Kronsbergheide, wo jährlich im August die Heidekönigin gekrönt wird. Der Sagenhafte Hünen-Weg, 13 Kilometer lang, bringt geschichtlich Interessierte zu den Großsteingräbern der Oldendorfer Totenstatt und zum Archäologischen Museum in Oldendorf/Luhe.

Ab Soderstorf geht es auf dem Heide-Panorama-Weg 14 Kilometer durch die Schwindebecker Heide, auf den Feldherrenhügel, zur Schwindequelle und zur historischen Wassermühle. Auch Egestorf mit der hübschen Fachwerkkirche St. Stephanus von 1645 bietet schöne Wandermöglichkeiten. Im Barfußpark und im Steingarten mit philosophischen Anregungen heißt es: Stress aus, Entspannungsmodus ein.

Tickets für den IRE Berlin-Hamburg sind zum Festpreis von 19,90 Euro für eine Fahrt oder 29,90 Euro für die Hin- und Rückfahrt innerhalb von 15 Tagen an den Verkaufsstellen und Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn, S-Bahn Berlin und BVG erhältlich, außerdem per DB Navigator-App (Handy-Ticket) sowie auf bahn.de/berlin-hamburg.

Ausschließlich online ist das „IRE Berlin-Hamburg Spezial“ ab 14,90 Euro für ausgewählte Verbindungen zu finden.

M. Göttsching

04132 920943

www.heide-radbus.de
www.stadtradlueneburg.de

bahn.de/berlin-hamburg

 

Lüneburger Heide