Ausflüge | 2017/13 - 06. Juli, S. 6


Zu Baumkronenpfad und Barfußpark


Auf Tour mit DB Ausflug – Teil 1: Aktiverlebnis in Beelitz-Heilstätten mit dem RE 7


100 Touren durch Brandenburg lassen sich mit der neuen, kostenfreien App DB Ausflug entdecken – auf unterschiedlichste Weise, von aktiv bis entspannt, immer mit Bahn und Bus erreichbar. Ein toller Kurztrip für Familien, Entdecker und Abenteurer führt zum Beispiel mit dem RE 7 nach Beelitz-Heilstätten, wo man über Baumwipfeln spaziert und mit nackten Füßen die Natur erlebt.

DB-Ausflug
Foto: Barfußpark Beelitz-Heilstätten
 

Geheimnisvoll, fast mystisch empfängt das riesige Wald-Areal die Ausflügler, keine zehn Minuten zu Fuß vom Bahnhof Beelitz-Heilstätten. Plötzlich öffnet sich der Wald und gibt den Blick frei auf die markanten Gebäude, aus denen teilweise Bäume wachsen. Vor rund 100 Jahren fanden hier in der Lungenheilstätte Tuberkulosekranke Genesung, dank Licht, reiner Luft, guter Ernährung und viel Ruhe.

Seit 2015 erfüllt der erste Baumkronenpfad Brandenburgs das alte Areal mit neuem Leben, im Juni 2017 kam der neue Barfußpark hinzu. So entstand ein attraktives Ausflugsziel, das besonders Familien mit Kindern anzieht und ebenso für Menschen mit Handicap gut zugänglich ist: Es gibt einen Fahrstuhl, Bänke zum Ausruhen sowie ein barrierefreies WC. Auch der Bahnhof Beelitz-Heilstätten ist barrierefrei ausgestattet.

Der Baumkronen- und Zeitreisepfad windet sich in mehr als 20 Metern Höhe über das Gelände, Höhepunkt mit 40 Metern ist der Aussichtsturm. Von der obersten Aussichtsplattform – bequem mit dem Lift erreichbar – geht der Blick weit über das historische Denkmal Beelitz-Heilstätten, die hügelige Fläminglandschaft und bis nach Berlin.

Unterwegs erhalten die Gäste einmalige Einblicke in Geschichte und Natur dieses außergewöhnlichen Ortes. Spektakulär ist auch der Teil des Weges über die mehrstöckige Alpenhaus-Weltkriegsruine mit ihrem botanisch einzigartigen Dachwald, der sich hier seit 70 Jahren ausbreitet. Noch mehr über die wechselvolle Vergangenheit des Areals erfährt man auf einer der täglichen Führungen.

Gleich neben dem Baumkronenpfad erwartet der neue Barfußpark die Ausflügler. Ganz nach Pfarrer Kneipp, der schon vor 150 Jahren das Barfußlaufen empfahl, wird hier der Blutkreislauf angeregt und der Stoffwechsel gefördert – oder einfach mit viel Spaß über Bucheckern und fein gemahlene Glasscherben, durch matschigen Lehm und wadentiefen Schlamm gelaufen.

Drei Barfußwege auf insgesamt 3,1 Kilometer Länge mit über 60 Ausdauer-, Geschicklichkeits- und Ausprobier-Stationen regen alle Sinne an. Im Anschluss lassen sich die Besucher im Café regionale Köstlichkeiten schmecken, und die Kleinen toben eine Runde auf dem Spielplatz. Bevor es mit vielen neuen Eindrücken und sauberen Füßen wieder im Regional-Express zurück geht, lohnt sich noch ein Abstecher zum Heiz-Kraft-Werk unmittelbar am Bahnhof.

M. Göttsching

bahn.de/ausflug