Kundenbetreuung | 2017/03 - 09. Februar, S. 7


Prominenter Gast im Führerstand


S-Bahn erfüllte Frank Zander zum Geburtstag einen Kindheitstraum


„Zurückbleiben bitte!“ Fahrgäste der S-Bahn Berlin wunderten sich am 25. Januar 2017 über die markante Reibeisenstimme, die als Ansage über die Lautsprecher der Linie S 5 nach Spandau zu hören war. Diese stammte vom Berliner Kultmusiker Frank Zander, bekannt durch Hits wie „Hier kommt Kurt“ und „Ja, wenn wir alle Englein wären“.

Frank Zander
Fotos: Kathrin Fiehn
 

Die S-Bahn Berlin GmbH und der RBB bereiteten Zander, der ein leidenschaftlicher S-Bahn-Fan ist, eine ganz besondere Überraschung zu seinem 75. Geburtstag. Vom S-Bahnhof Friedrichstraße bis Wilmersdorfer Straße durfte er im Führerstand der S 5 nach Spandau mitfahren. Lokführer Klaus Rühmann erklärte die Technik im Zug der Baureihe 481.

Mit professioneller Routine erledigte Zander nach kurzer Einweisung die Ansagen über die Zuglautsprecher. Ein Kamerateam der Zibb-Redaktion begleitete ihn während der Fahrt.

„Ein Kindheitstraum geht für mich in Erfüllung“, erzählte Geburtstagskind Zander aufgeregt, „Das ist wirklich etwas ganz anderes, hier mitzufahren, als zu Hause auf meiner vier mal vier Meter großen Modelleisenbahn der Spurweite H0 die Züge zu bewegen.“

Kathrin Fiehn