Bauen | 2018/03 - 08. Februar, S. 11


Arbeiten am Karower Kreuz dauern länger


RE 3 fährt weiter über Lichtenberg – RE 5 nicht zwischen Oranienburg und Gesundbrunnen


Die Bauarbeiten am Karower Kreuz benötigen mehr Zeit als erwartet. Fahrgäste der Linie RE 3 müssen sich daher noch etwas länger darauf einstellen, dass ihr Zug über Berlin-Lichtenberg umgeleitet und in Berlin Hauptbahnhof unterbrochen wird. Wie die DB Netz AG mitteilt, dauern die Brückenarbeiten zwischen Blankenburg und Karow länger an. Die Züge der Linie RE 66 starten und enden bis auf Weiteres in Berlin-Lichtenberg.

Ebenfalls hat sich der Bauablauf an der Kurve Schönfließ – Blankenburg verzögert. Dadurch kann der ursprüngliche Zeitplan für die Bauarbeiten um das Karower Kreuz nicht wie geplant umgesetzt werden und wird gegenwärtig aktualisiert. Zur Erinnerung: Im Rahmen des Investitionsprogramms „Lärmsanierung an bestehenden Schienenwegen des Bundes“ wurden an der Strecke Pankow – Blankenburg vom 6. November bis zum 4. Dezember 2017 neun Schallschutzwände errichtet.
 

Karower Kreuz

Weiterhin werden die Züge der RE3 und RE66 umgeleitet.

Während dieser Sperrpause wurden für den zweigleisigen Ausbau der Fernbahntrasse zwischen Berlin-Pankow und Berlin-Blankenburg sowie die dazugehörigen Brückenbauwerke vorbereitende Bauarbeiten ausgeführt, die von den Auftragnehmern noch nicht abgeschlossen worden sind. Demnach sind weitere vorbereitende Maßnahmen sowie Arbeiten an den Schallschutzwänden und der Sicherungstechnik nötig.

Die Züge der Linie RE 5 fahren vom 9. Februar bis voraussichtlich 14. März nicht zwischen Oranienburg und Berlin-Gesundbrunnen. Die Nutzer der Regionalzüge werden gebeten, auf die S-Bahnlinie S 1 umzusteigen und müssen dann mit einer Fahrzeitverlängerung von einer Viertelstunde rechnen. „Bei der Planung der notwendigen Sperrpausen steht für uns im Vordergrund, die Auswirkungen auf die Fahrgäste stets so gering wie möglich zu halten und einen sicheren Bauablauf zu organisieren“, so die DB Netz AG. Zwischen Juni und August sind die Linien S 2, S 8, RE 5 und RB 12 von Sperrungen betroffen.

cb