Ausflüge | 2018/01 - 11. Januar, S. 22


Veranstaltungshighlights 2018


Ausblick auf das erste Halbjahr in Brandenburg


Die größten Ansammlungen von Singschwänen in Brandenburg sind während der 12. Singschwantage im Nationalpark Unteres Odertal vom 2. bis 4. Februar 2018 zu beobachten. Mit dem Nahen des Frühlings setzt ab Februar die Paarbildung ein, so erklingen verstärkt ihre weithin hörbaren trompetenartigen Rufe.

„Emotionen“ heißt das Motto der deutsch-polnischen Musikfesttage an der Oder, die vom 2. bis 25. März 2018 wieder in zahlreichen Orten östlich und westlich der Oder stattfinden. Die grenzüberschreitenden Musikveranstaltungen sind nicht nur ein weit beachtetes Kunsterlebnis und Gelegenheit zur Begegnung, sondern auch Zeugnis einer nach Ost wie West ausstrahlenden kulturellen Identität der europäischen Region diesseits und jenseits der Oder.

Singschwäne

Im Nationalpark Unteres Odertal überwintern in jedem Jahr zwischen 500 und 1.500 Singschwäne.
Foto: Nationalpark Unteres Odertal

Das erste Eröffnungskonzert der 18. Havelländischen Musikfestspiele findet am 3. März 2018 auf Schloß Kleßen statt. Es spielt das Neue Berliner Klaviertrio Werke von Claude Debussy (Klaviertrio G-Dur); Korla Awgust Kocor (Klaviertrio G-Dur, 1873) und Bronislaw Kazimierz Przybylski (Am Spreeufer, 2001). Ein zweites Eröffnungskonzert gibt es einen Tag später, am 4. März 2018 auf Schloss Reckahn.

Mal heiter und leichtfüßig, mal verspielt, mal ernst, mal ganz intim im Chanson oder Salon, mal weit ausholend im großen Wurf mit Orgel, Chor oder Bigband – so geht es zu bei den Caputher Musiken 2018. Beginn ist am 10. März 2018 mit dem Konzert „Zeitreisen“, Cello meets Vibraphone im Festsaal Schloss Caputh.

Traditionell am letzten Sonntag im April feiert die Stadt Oranienburg ihren „Tag in Orange“. 2018 findet das Orangefest nun bereits zum 11. Mal statt. Erinnern soll dieser an die Namensgeberin der Stadt, Kurfürstin Louise Henriette von Oranien (1627–1667), und ihre niederländische Herkunft.

Die offizielle Eröffnung des Themenjahres von Kulturland Brandenburg findet am 18. Mai 2018 in Neuzelle statt. Die Veranstaltungen wollen die gemeinsamen und verbindenden kulturellen Wurzeln und Werte in Europa sichtbar machen. Den Rahmen bilden fünf Schwerpunkte zu den Themen Austausch und Bewegung, Grenz- und Begegnungsräume, die europäische Stadt, Erinnern und Aufbruch sowie Gelebtes Erbe.

Meist im Verborgenen gibt es in der faszinierenden Landschaft der Uckermark auch unzählige private Gärten, die voller Hingabe gestaltet und gepflegt werden. Am 9. und 10. Juni 2018 öffnen sie ihre Türen.

www.reiseland-brandenburg.de